Ab November 2021 werden in der Schweiz die ersten Booster-Impfungen gegen Covid durchgeführt (=Auffrischimpfungen). Diese sind zuerst für Personen über 65 Jahre und besonders gefährdeten Personen mit chronischen Erkrankungen mit höchstem Risiko vorgesehen.

Im Kanton Zürich kann man sich ab dem 10.11.2021 direkt bei den Impfzentren für eine Booster-Impfung anmelden. Die Anmeldung zur Boosterimpfung im Kanton Schaffhausen erfolgt über das Kantonale Impfzentrum Charlottenfels.

Aufgrund der geringen Nachfragen führen wir aktuell keine Grundimmunisieurngen und Boosterimpfungen durch. Bei Interesse können Sie sich direkt über das VacMe Portal beim kantonalen Impfzentrum anmelden.

Eine 4. Impfung wird aktuell aus medizinischen Gründen nicht empfohlen, ausser bei Höchstrisikopatienten. Für Ferienreisende, welche fürs Zertifikat eine Auffrischimpfung benötigen, werden 4. Impfungen in den kantonalen Impfzentren vorgenommen. Diese Kosten müssen selber übernommen werden (aktuell ca 60.- sFR.).

Eine Auffrischimpfung wird neu aufgrund der Omicron-Variante schon 4 Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung empfohlen. Bei Personen, welche mit Comirnaty® (von Pfizer/Biontech) grundimmunisiert wurden, empfiehlt sich, die Auffrischimpfung nach dieser Zeitspanne so bald als möglich durchzuführen.

(*) Grundimmunisierung

Die Grundimmunisierung ist abgeschlossen nach 2 Impfdosen oder einer bestätigten Infektion und einer Impfdosis (wenn diese 2 Ereignisse zeitlich mindestens 4 Wochen voneinander entfernt sind).

Tritt eine bestätigte SARS-CoV-2 Infektion nach Abschluss der Grundimmunisierung innerhalb von 4 Monaten auf, so ist eine Auffrischimpfung 4 Monate nach dieser Infektion (= letzte Exposition) empfohlen.

Liegen zwischen der Grundimmunisierung und einer Infektion mehr als 4 Monate, zählt diese Infektion als Booster und eine Auffrischimpfung ist nicht notwendig.